Rettungshunde in der Residenz

Die Rettungshunde Prinz und Iron besuchten mit ihren Trainern Kerstin und Jürgen Drechsel unsere Bewohner am 16. April in der Bergresidenz Stollberg

Was können die Hunde mit ihrem Besuch bewirken?
Ziel ist es, unseren Bewohnern ein Gefühl der Sicherheit, Liebe, Wärme und Zuneigung zu geben. Dabei stärken die Tiere das Zusammengehörigkeitsgefühl in der Gemeinschaft. Außerdem wird die Kommunikation mit den Tieren, mit anderen Bewohnern und den Mitarbeitern gefördert.
Bewohner, die sich zurückziehen, öffnen sich oft während der Therapie. Das subjektive Wohlbefinden wird bei ihnen verbessert und fördert die Aktivität. Dabei werden emotionale, kognitive und körperliche Funktionen stabilisiert. Die eigenen Einschränkungen treten plötzlich in den Hintergrund und gelebt wird dieser schöne Moment.
In geselliger Runde zogen die beiden Hunde „alle Blicke“ auf sich. Jeder wollte sie einmal streicheln, ihr warmes, weiches Fell spüren. Entspannung, Wohlbefinden und Zufriedenheit füllten den Raum und wurden in der Körpersprache sichtbar.
Schön, dass sie im Juni wieder für uns da sein werden.